Umzugs LKW buchen


file

  • kostenlos & unverbindlich
  • 1.000 geprüfte Umzugsunternehmen
  • sparen Sie bis zu 70%

1. Schritt: Formular ausfüllen


2. Schritt: Angebote erhalten

3. Schritt: Umzug buchen

Ein Umzugs-LKW ist nicht ohne Weiteres zu handeln. Kaum einer ist es gewohnt, so ein großes Fahrzeug zu steuern und auch rund um die Beladung gibt es einiges zu wissen. Wir haben 10 wertvolle Tipps rund um den Umzugs-LKW zusammengefass.

Beladung des Umzugs-LKWs

  • Laden Sie Ihre Werkzeugkiste ganz zum Schluss ein, damit sie beim Ausladen als Erstes zur Hand ist
  • Heisser Tipp: mit Frischhaltefolie Schranktüren und Schubladen sichern
  • Übrig gebliebene Lebensmittel aus dem Kühlschrank in die Kühltasche, der Kühlschrank muss 24 Stunden ruhen!

Mieten des Umzugs-LKWs

  • Lassen Sie sich beim Abholen gleich zeigen wo sich der Tankstutzen beim Umzugsauto zu finden ist und wie Gangschaltung und Hebebühne bedient werden
  • Suchen Sie auf dem Stadtplan die nächste Tankstelle an der Rückgabestation ist, damit Sie kurz vor Abgabe volltanken können
  • Sind Warndreieck und ein Erste-Hilfe-Koffer und Telefonummer des Pannenservices der LKW Vermietung an Bord?

Steuern eines Umzugs-LKWs

  • Hebebühne nach Ein- bzw Ausladen abschalten! Viele LKWs springen nicht an, solange die Hebebühne noch eingeschaltet ist.
  • Hat die Ladebordwand einen Verriegelungshebel? Nicht vergessen, diesen zu verschließen, sonst könnte sich die Klappe während der Fahrt öffnen
  • 1-2 Kilometer vor der Autobahnausfahrt keine Überholmanöver mehr!

Mit diesen Insidertipps dürfte der Umzugs LKW leicht zu handhaben sein. Gute Fahrt!

Wie findet man eine Transporter-Vermietung?

Der einfachste Weg, um eine Transport-Vermietung bzw. einen Umzugswagen zu finden, ist das Internet. Wer in einer Suchmaschine Kombinationen wie "Umzugswagen mieten" oder auch LKW mieten und all die anderen Synonyme eingibt, gelangt schnell an sein Ziel. Dabei ist zu beachten, dass bei Weglassen der konkreten Stadt meist die "Big Player" der Branche an erster Stelle angezeigt werden, während man durch genauere Angaben auch kleine- und mittelständische Unternehmen findet.>

Eine Alternative, ist die Suche nach einer Transporter-Vermietung über ein Branchenbuch oder die Nachfrage bei einer Spedition. Auch hier lässt sich teilweise ein Umzugswagen mieten, ohne dass hierfür gleich das komplette Dienstleistungspaket gebucht werden muss.

Worauf ist beim LKW mieten zu achten?

Bevor man einen Umzugswagen mietet, sollte die benötigte Größe für das Fahrzeug feststehen. Im Internet finden sich zahlreiche der so genannten Umzugsrechner, mit denen sich exakt das Volumen des eigenen Umzugsguts bestimmen lässt. Die Handhabung erfolgt intuitiv und so lassen sich sowohl die Quadratmeter als auch die Anzahl der Möbel und sogar der Umzugskartons exakt beziffern. Ob man dann nur einen Kleintransporter mieten, einen Sprinter mieten oder direkt einen großen Umzugswagen oder gar einen LKW mieten muss, bemisst sich nach dem Umfang. Doch Vorsicht: ab einer Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen bedarf es jedoch eines Führerscheins der Klasse C oder eines alten Führerschein mit Klasse 3.

Was zeichnet eine gute Transporter-Vermietung aus?

Steht erst einmal fest, welcher Umzugswagen der Richtige ist, so geht es an den Preisvergleich. Dabei ist dringend anzuraten, nur Angebote mit Vollkaskoversicherung zu berücksichtigen. Zudem sollte man nicht "Äpfel mit Birnen" vergleichen und stets dieselbe Kilometerzahl ansetzen. Hintergrund ist die unterschiedliche Berechnung der Mietpreise, die sich sowohl nach der Zeit als auch nach der Summe der gefahrenen Kilometer richten kann.

Wer nur einen Kleintransporter mieten möchte, kann ggf. auch bei einem Anbieter für Carsharing fündig werden. Hier mögen die Raten auf den ersten Blick etwas teurer erscheinen, doch lassen sich die Umzugswagen auch nur stundenweise ordern, was eine große Ersparnis bedeutet.

Zuletzt ist beim LKW mieten darauf zu achten, jeden zusätzlichen Fahrer eigens eintragen zu lassen. Auch hierfür können Zusatzkosten entstehen. Vor Ort ergibt sich dabei dann ein Vorteil, wenn die passenden Befestigungsgurte schon im Transporter vorhanden sind und nicht noch separat beschafft werden müssen.

Umzugs-LKW beladen: Auf die richtige Reihenfolge kommt es an

Die Rückwand des Umzugs-LKW ist für große und schwere Umzugskartons reserviert; diese sollten hier als erstes längs übereinander gestapelt werden. Danach folgen kleinere Umzugskisten und Möbelstücke. Sie werden durch Kleidersäcke, Kissen etc. in den Zwischenräumen stabilisiert. Willkommener Nebeneffekt: Es wird zusätzlich Ladefläche im Umzugs-LKW eingespart. Nun folgen hohe und flache Möbel, sowie auch Tischplatten, Regale und Spiegel, erst dann große Elektrogeräte wie Waschmaschine oder Kühlschrank. Am Ende werden ganz vorn im Umzugs-LKW die  Pflanzen platziert; empfindliche Pflanzen sollten jedoch separat transportiert werden. Auch Wertsachen bzw. Geld, Personalausweis und Mobiltelefon, aber auch Haustiere gehören definitiv nicht in den Umzugs-LKW.

Platzbedarf möglichst genau kalkulieren

Um den richtigen LKW mieten zu können, muss der Platzbedarf berechnet werden. Dafür empfiehlt es sich, den Bedarf an Umzugskartons zu berechnen. Grob lässt sich pro Quadratmeter Wohnfläche der Wohnung von ein bis 1,5 Kartons in Standardmaßen ausgehen. Werden die Kisten richtig gepackt, lassen sie sich sehr gut und platzsparend im LKW stapeln. Oftmals können sperrige Möbel auseinandergebaut werden. Ist dies nicht möglich, ist zu beachten, dass sie dementsprechend viel Platz im LKW benötigen. Außerdem sollte überprüft werden, welche Gegenstände problemlos gestapelt werden können. Ist der gemietete LKW zu klein gewählt, sind mehrere Fahrten notwendig. Und das führt möglicherweise zu Mehrkosten, wenn der LKW dadurch zu spät abgegeben wird. Ist der LKW zu groß, hat man unnötig Geld für Ladefläche ausgegeben, die nicht benötigt wird.


Hertz

Transporter mieten ab 53!   > Jetzt günstig buchen!



Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugsrechner

Der kostenlose Umzugsrechner hilft Ihnen, das für Ihren Umzug günstigste Umzugsunternehmen zu finden. Umzugskosten klein halten mit unserem Umzugsrechner.

Umzugsfirma

Das Angebot einer Umzugsfirma mit anderen vergleichen mit nur einem Klick. Jetzt Angebote anfordern! Unverbindlich, kostenlos und schnell.

Spedition

Umzugsspeditionen müssen nicht teuer sein. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Spedition und lassen Sie sich Angebote bequem nach Hause schicken.

Umzugsauktion

Über die Umzugsauktion das preisgünstigste Umzugsunternehmen finden. Erfahren Sie, wie Sie mit Umzugsauktionen einen günstigen Umzug ersteigern.

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt