Transporter günstig mieten: Berlin, Hamburg oder München – Angebote gibt es überall

Wer für seinen Umzug einen Transporter günstig mieten möchte, der findet im Internet zahlreiche Angebote von Mietwagenunternehmen. Ob kleiner Sprinter oder großer Laster, für jeden Haushalt steht die richtige Wagengröße zur Verfügung. Die frühzeitige Reservierung des Transporters ist jedoch unerlässlich. Besonders in den warmen Monaten stehen viele Umzüge an, weswegen Umzugstransporter sehr begehrt und schnell vermietet sind. Die meisten Mietwagenstationen befinden sich in den großen deutschen Städten. Hier liefern sich die Unternehmen einen wahren Preiskampf und versuchen sich gegenseitig zu unterbieten. Günstige Angebote gibt es dennoch auch in kleineren Städten. Es kann durchaus sein, dass der kleinste Anbieter nicht auch der günstigste ist, weswegen sich ein Preisvergleich lohnen kann.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Ein Preisvergleich ist immer lohnenswert

Bei der Vielzahl der Angebote können Umziehende schnell den Überblick verlieren. Um Geld zu sparen, sollten Personen, die einen Transporter mieten, einen Preisvergleich ernsthaft und frühzeitig ins Auge fassen. Zahlreiche Mietfirmen werben mit guten Angeboten, die teilweise teure Haken haben. Das genaue Lesen des Kleingedruckten ist deswegen beim Transporter-Mieten unerlässlich. Vergleiche sind im Internet am komfortabelsten. Hier können Anbieter übersichtlich verglichen werden oder aber auf Vergleichsseiten einander direkt gegenübergestellt werden. Damit sehen Interessierte schnell und sicher, welches Mietunternehmen für ihre Bedürfnisse das passende Angebot hat und wo vielleicht versteckte Kosten lauern. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass die Anfrage rechtzeitig gestellt wird. Vergünstigungen gelten meist nur für frühe Buchungen der Transporter und bei späten Vergleichen kann es passieren, dass der anvisierte Transporter eigentlich schon anderweitig vermietet wurde.

Auch für internationale Umzüge mit Transportern sollten Angebote verglichen werden

Transporter können auch für internationale Umzüge gemietet werden. Sie können in den meisten großen Städten Deutschlands abgeholt und dann entweder am Zielort abgegeben oder nach erfolgtem Umzug wieder zur Mietstation zurückgebracht werden. Auch hier gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten der Anmietung bei zahlreichen großen und kleinen Mietunternehmen. Umzüge mit einem langen Fahrweg sollten vorab genauestens geplant und mit dem Mietunternehmen abgesprochen werden. Je mehr Kilometer ein Mietwagen fährt, desto günstiger werden die Kilometer bei der Anmietung. Ein Preisvergleich kann auch hier lohnend sein, weswegen verschiedene Unternehmen angefragt und ausgiebig verglichen werden sollten.

Sprinter-Klasse oder LKW?

Für die Planung der Transportermiete ist es wichtig, sich Gedanken über die benötigte Größe zu machen. Man unterscheidet Transportfahrzeuge anhand ihrer Größe. Transporter bis 3,5 Tonnen zählen zur Sprinterklasse und bieten etwa 15 Kubikmeter Platz im Inneren. Wer mehr Platz benötigt, sollte auf einen LKW mit 3,5 bis 7,5 Tonnen zurückgreifen. Diese haben ein Ladevolumen von bis zu 35 Kubikmetern. LKW über 7,5 Tonnen werden üblicherweise nicht an Selbstfahrer vermietet. Die Größe des Fahrzeugs hängt neben dem benötigten Platz auch vom Führerschein ab. Mit der Führerscheinklasse B dürfen nur Miettransporter bis 3,5 Tonnen gefahren werden. Für LKW mit bis zu 7,5 Tonnen wird ein Führerschein der Klasse C1 benötigt. Voraussetzung für den Erwerb der Klasse C1 ist ein Führerschein der Klasse B. Wer vor 1999 einen Führerschein der Klasse 3 gemacht hat, darf auch heute noch Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen fahren.

Passenden Umzugstransporter wählen

Die Auswahl an Fahrzeugen für einen Wohnungswechsel ist groß. Wenn Personen einen Umzugstransporter mieten, kommt es auf die richtige Größe an. Ärgerlich und zeitverschwendend wäre es, wenn bei einem Umzug in ein anderes Bundesland der Transporter zu klein ist und so der Umzugsplan auf den Kopf gestellt wird. Durchschnittlich kann davon ausgegangen werden, dass bei einer Wohnfläche bis zu 25 Quadratmetern etwa 25 Kubikmeter Ladefläche benötigt werden. Bei Wohnflächen von 50, 70 und 100 Quadratmetern sind es entsprechend 40, 50 oder 70 Kubikmeter Ladefläche. Da dies Durchschnittswerte sind, lassen sich die Möbel und Umzugskisten vorab überschlagen. Wenn eher viele Kartons und weniger große Möbel vorhanden sind, lässt sich gegebenenfalls ein Umzugstransporter mieten, der eine eher schmale, dafür aber lange Ladefläche hat. Bei größeren Fahrzeugen ist darauf zu achten, dass möglicherweise ein entsprechender Führerschein für die Fahrt notwendig ist.

Formalien bei der Abholung

Für die Anmietung des Transporters ist der Führerschein des Mieters nötig. Fahrer und Mieter müssen also identisch sein. Sollen weitere Fahrer eingetragen werden, müssen von diesen ebenfalls die Führerscheine vorgelegt werden. Für die Eintragung weiterer Fahrer werden in der Regel Gebühren fällig. Bei der Abholung des Miettransporters muss eine Kaution hinterlegt werden. Zudem kann der Mieter sich für verschiedene Zusatzversicherungen entscheiden. Eine Haftpflichtversicherung ist immer im Mietpreis enthalten, Kaskoversicherungen mit und ohne Selbstbeteiligung sind optional.

Von Sonderangeboten profitieren

Wer rechtzeitig einen Miettransporter bucht, kann häufig von Sonderangeboten profitieren. Viele Anbieter bieten Freikilometer, Wochenendpauschalen oder Sonderpreise für die Nachtstunden. Wird in eine andere Stadt umgezogen, kann sich eine Einwegmiete lohnen, bei der das Fahrzeug nicht bei der gleichen Station abgegeben werden muss, an der es abgeholt wurde. Wer gut einschätzen kann, wie lange der Miettransporter benötigt wird, kann mit einer stundenweisen Miete Geld sparen. Hierbei sollten jedoch Zeitpuffer für Staus oder andere Verzögerungen eingeplant werden. Wichtig ist in jedem Fall, den Transporter frühzeitig zu mieten.

Stundenweise Miete innerorts, Einwegmiete für weite Strecken

Fahrzeuge der Sprinterklasse bieten etwa 15 Kubikmeter Ladefläche, LKW bis 7,5 Tonnen etwa 35 Kubikmeter. Diese Zahlen sind wichtig, um die richtige Fahrzeuggröße zu ermitteln. Geschickte Packer bekommen den ganzen Hausstand mit einer Fuhre transportiert, wenn jede Lücke genutzt wird. Dies ist besonders dann relevant, wenn aufgrund der Entfernung zum neuen Wohnort mehrmaliges Fahren nicht praktikabel ist. Für Umzüge innerhalb eines geringen Radius gibt es häufig Angebote, Transporter stundenweise zu leihen. Wird ein Puffer eingeplant für Staus oder Verzögerungen beim Packen, kann so einiges gespart werden. Für Umzüge über weite Distanzen empfiehlt sich ein Transporter-Verleih, der Einwegmieten anbietet. Hier muss das Fahrzeug nicht an der Station zurückgegeben werden, bei der es abgeholt wurde.

Vielfältiges Zubehör verfügbar

Bei vielen Anbietern lassen sich nicht nur Umzugstransporter mieten, sondern die Unternehmen bieten gleichermaßen eine vielfältige Auswahl von Hilfsmitteln für einen Umzug. Liegt die Wohnung nicht unmittelbar an der Straße, hilft eine Sackkarre, Kartons und schwere Geräte bequem und kräfteschonend zu transportieren. Darüber hinaus bieten viele Transporter-Verleihfirmen beispielsweise auch neue oder gebrauchte Umzugskartons, Umzugsdecken und Zurrgurte günstig zur Miete. Wer seinen Umzug selbst bewerkstelligen möchte, kann ganz unkompliziert den passenden Umzugstransporter samt Zubehör mieten. Mit der richtigen Planung und genügend Helfern ist der Umzug dann kein Problem mehr.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugsrechner

Der kostenlose Umzugsrechner hilft Ihnen, das für Ihren Umzug günstigste Umzugsunternehmen zu finden. Umzugskosten klein halten mit unserem Umzugsrechner.

Umzugsfirma

Das Angebot einer Umzugsfirma mit anderen vergleichen mit nur einem Klick. Jetzt Angebote anfordern! Unverbindlich, kostenlos und schnell.

Spedition

Umzugsspeditionen müssen nicht teuer sein. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Spedition und lassen Sie sich Angebote bequem nach Hause schicken.

Umzugsauktion

Über die Umzugsauktion das preisgünstigste Umzugsunternehmen finden. Erfahren Sie, wie Sie mit Umzugsauktionen einen günstigen Umzug ersteigern.