Ursachen einer Räumungsklage

Eine Räumungsklage ist für Vermieter oft das letzte Mittel, um Mieter aus dem Wohneigentum zu entfernen. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Ob Bedarf zur Eigennutzung, ausstehende Mietzahlungen oder Beschädigungen am Eigentum des Vermieters, Mieter können durch verschiedene Umstände von einer Räumungsklage betroffen sein. Sie wird jedoch erst dann fällig, wenn seitens der Mieter oder des Vermieters eine Kündigung der Wohnung ausgesprochen wurde, das Mietverhältnis als beendet gilt und die Mietpartei den Wohnraum dennoch nicht geräumt hat. Da Mieter nicht berechtigt sind, eigenmächtig über das Wohneigentum des Vermieters zu bestimmen, kann in diesem Fall eine Räumungsklage nötig werden.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Ablauf und Folgen einer Räumungsklage

Eine Kündigung ist immer der erste Schritt zur Auflösung des Mietverhältnisses. Eine vom Vermieter ausgesprochene Kündigung gegenüber dem Mieter muss immer nachvollziehbar begründet sein und tatsächliche, schwerwiegende Kündigungsgründe enthalten. In manchen Fällen können Mieter einer Kündigung widersprechen und sie mit anwaltlichem Beistand auf Rechtswirksamkeit überprüfen lassen. Sollten die Mieter jedoch eine rechtswirksame Kündigung ignorieren und die Wohnung auch nach Ablauf des Mietverhältnisses weiter nutzen, steht es dem Vermieter frei, eine Räumungsklage beim zuständigen Amtsgericht einzureichen, um die Räumung seines Wohneigentums zu erwirken. Dann obliegt es dem Gericht, zu entscheiden, ob die in der Kündigung angegebenen Gründe tatsächlich zur Auflösung des Mietverhältnisses ausreichen. Ist dies der Fall, kann der Vermieter mit Hilfe des erlassenen Räumungsurteils einen Gerichtsvollzieher beauftragen, die betroffene Wohnung zu räumen. Der beauftragte Gerichtsvollzieher hat dann die Aufgabe, die Mieter aufzufordern, den Wohnraum zu verlassen. Dies kann auch unter Zwang geschehen, wie durch das Aufbrechen von Schlössern oder durch gewaltsame Entfernung aus dem Wohnraum.

Räumungsklage abwenden

Im Falle einer Räumungsklage können den Mietern örtliche Mietervereine oder ein Anwalt beratend zur Seite stehen. Dies ist in jedem Fall sinnvoll, da sich manche Räumungsklagen abwenden lassen. Sollten ausstehende Mietzahlungen zur Räumungsklage geführt haben, kann dieser durch die Nachzahlung der ausstehenden Beträge bis zum Monatsende entgangen werden. Dies ist aber nur ein Mal in zwei Jahren möglich. Weitere Gründe können in manchen Fällen durch ein Gespräch mit dem Vermieter ausgeräumt werden, in der Hoffnung, dass dieser sich einsichtig zeigt und möglicherweise auf seinen Räumungsanspruch verzichtet. Kommt es jedoch zur Durchsetzung der Räumungsklage, sollten sich die ehemaligen Mieter zeitnah mit dem Gedanken an einen Umzug auseinandersetzen, um weitere Kosten und nervliche Belastungen zu vermeiden.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Mietvertrag Garage

Sie wollen eine Garage mieten? Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten, denn nicht immer gibt Ihnen ein Garagenmietvertrag ausreichend Sicherheit.

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangen die meisten Vermieter. Eine gesetzliche Pflicht für die Ausstellung existiert jedoch nicht.

Umzugskostenpauschale

Pauschale Umzugskosten als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Erfahren Sie auf Umzug-easy alles wichtige über die

Mietbürgschaft

Eine Mietbürgschaft ist eine Alternative zur Mietkaution, kann aber auch als freiwillige, zusätzliche Bürgschaftsergänzung abgeschlossen werden.