Herausforderung beim Auszug: die Demontage von Möbeln und Einbauten

Ein Umzug ist eine aufregende Angelegenheit. Nicht nur, weil er meist mit dem Abschluss eines alten und dem Beginn eines neuen Lebensabschnitts verbunden ist, sondern auch, weil plötzlich Arbeiten anfallen, die mit dem Alltag nichts zu tun haben. Auf einmal ist man mit handwerklichen Herausforderungen konfrontiert. Dazu gehört neben den Schönheitsreparaturen, die in vielen Mietverträgen beim Auszug gefordert werden, auch die Demontage von Möbeln und Einbauten in der alten Wohnung. Hier stellt sich die grundsätzliche Frage, ob man dies selbst erledigt oder Fachleute engagiert. Denkbar sind natürlich auch Mischformen. Zum einen gibt es einfachere Demontagen und schwerere, zum anderen kann man bestimmte Teilschritte übernehmen und den Rest an Experten übergeben.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Demontage und Entsorgung oder Übergabe an den Nachmieter

Relativ einfach ist die Sache bei Möbeln, die man weder in die neue Wohnung mitnehmen will noch verkaufen kann. Denn was anschließend einfach weggeworfen wird, muss bei der Demontage nicht pfleglich behandelt werden. Allerdings sollte man sich bei diesen Dingen fragen, ob man sie nicht dem Nachmieter überlassen kann. Man selbst spart die Demontage, und der Nachmieter erhält erste passende Möbel für seine neue Wohnung. Dies empfiehlt sich insbesondere bei speziellen Anfertigungen und Einbauten für die Wohnung wie zum Beispiel Hochbetten, Zwischendecken oder Einbauschränken. In vielen Fällen wird der Vermieter nicht bereit sein, diese zu übernehmen, weil er dann Verantwortung für Dinge übernehmen muss, die er nicht selbst geprüft hat. Deshalb wendet man sich lieber direkt an den Nachmieter, was allerdings auch bedeuten kann, einen solchen selbst suchen zu müssen. Diesen Aufwand muss man dann gegen den für eine Demontage abwägen.

Demontage für den erneuten Aufbau in der neuen Wohnung

Sollen die Gegenstände, die man demontiert, anschließend erneut genutzt werden, zum Beispiel in der neuen Wohnung, muss man an die eigentliche Demontage sehr planvoll herangehen. Dies betrifft die Reihenfolge sowie die Art, in der man Möbel auseinandernimmt, aber auch die anschließende Aufbewahrung. Je komplizierter der Schrank, das Bett, die Einbauküche sind, die man auseinandernimmt, desto wichtiger ist es, sich Notizen zu machen, um die erneute Montage zu ermöglichen. Empfehlenswert sind oft auch Kennzeichen an den Möbeln selbst. Schrauben und Kleinteile kann man nach der Demontage gut in Plastiktüten verpacken und an größeren Teilen befestigen, damit sie nicht verloren gehen.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugskosten

Sie haben also mehrere Alternativen: Neben dem Full-Service Umzug können Sie sich auch für den Umzug zum Mitmachen oder den Umzug in Eigenregie entscheiden.

Lagerraum

Einen Lagerraum mieten, um Möbel zwischen zu lagern oder um Möbel längerfristig einzulagern - Erfahren Sie hier, wo Sie einen günstigen Lagerraum finden.

Entsorgung

Bei einem Umzug entsteht jede Menge Müll. Außerdem tauchen beim Ausmisten der Wohnung oft Gegenstände auf, für die man keine Verwendung mehr hat.

Umzüge

Umzüge durch Umzugsunternehmen, Speditionen, in Eigenregie, mit Helfern und TransportService oder Möbeleinlagerung - Jetzt das günstigste Angebot finden!