Umzugsfirma finden



  • kostenlos & unverbindlich
  • 1.000 geprüfte Umzugsunternehmen
  • sparen Sie bis zu 70%

1. Schritt: Formular ausfüllen


2. Schritt: Angebote erhalten

3. Schritt: Umzug buchen

Umzugsfirma – Leistungen und Vorteile von Umzugsfirmen

Studien haben ergeben, dass Jahr für Jahr rund 4,8 Millionen Haushalte in Deutschland umziehen. Statistisch betrachtet, bedeutet dies, dass jährlich elf Prozent der Einwohner umziehen oder anders formuliert, dass jeder deutsche Haushalt alle acht Jahre umzieht. Die Notwendigkeit einer Umzugsfirma ergibt sich meist schon aus dem Umfang eines Umzugs. Wer lediglich von einem WG-Zimmer ins nächste zieht, kann den Umzug im Zweifel noch selbst oder mit Hilfe von Freunden bewerkstelligen. Wohnungsumzüge mit mehreren Zimmern oder gar ganze Häuser bedürfen aber der Fachkompetenz und Erfahrung einer Umzugsfirma.

Was leistet eine Umzugsfirma?

Umzugsfirmen schleppen Möbel von A nach B. Damit ist jedoch nur ein kleiner Teil der Arbeit eines Umzugsunternehmens beschrieben. In der heutigen Zeit ist es vielmehr so, dass ein Umzug eine ausgeklügelte Logistik erfordert und komplett durchgeplant werden muss.

Eine Umzugsfirma kümmert sich beispielsweise um die Beantragung eines Halteverbots am alten sowie am neuen Wohnsitz, stellt eine ordnungsgemäße und sichere Verpackung der Möbel sicher und gewährleistet zudem einen pünktlichen und schnellen Transport. Selbst, wenn wertvolle Antiquitäten, Kunstgegenstände oder ein Klavier transportiert werden müssen, weiß eine erfahrene Umzugsfirma Rat und arbeitet notfalls mit einem Spezialisten zusammen. Ebenfalls ein Service einer Umzugsfirma ist die Bereitstellung und Rücknahme von Umzugskisten. Auch lässt sich eine Umzugsfirma für Kleintransporte und die so genannte Beiladung buchen. Gemeint ist die Mitnahme einzelner Möbelstücke, die vor allem auf Rückfahrten günstig erfolgen kann.

Wie wählt man eine Umzugsfirma aus?

Ein Blick ins Internet oder in ein Branchenbuch unterstreicht die Fülle an Unternehmen, die allesamt Umzüge anbieten. So ist es auf Anhieb gar nicht so einfach, den passenden Anbieter zu finden. Wer keine Empfehlungen aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis erhalten hat, kann sich beispielsweise nach der Größe einer Umzugsfirma richten. Tritt diese mit zahlreichen Fahrzeugen und einer großen Personalstärke auf, so kann von einem professionellen Anbieter ausgegangen werden.

Selbstverständlich bedarf es im Vorfeld eines Umzugs einer genauen Absprache. Wenn eine Umzugsfirma ein pauschales Angebot unterbreitet, ohne zuvor das Volumen der Möbel und die Örtlichkeit besichtigt zu haben, ist Vorsicht geboten. Ein Umzug ist auch in der heutigen Zeit immer noch Vertrauenssache und erfordert einen persönlichen Kontakt.

Im Idealfall übernimmt die Umzugsfirma auch die Beratung und gibt Tipps, wie Umzugskartons am besten gepackt werden und welche Transportgüter einer besonderen Behandlung bedürfen. Zuletzt sollte stets darauf geachtet werden, dass ein ausreichender Versicherungsschutz besteht.

Komplettservice

Hier wird alles für Sie erledigt: vom Packen der Umzugskartons, dem transportfertigen Auseinanderbauen der Möbel, über den Transport in einem Umzugswagen, bis hin zum Aufbauen und Einräumen Ihres Umzugsgutes in der neuen Wohnung. Auf Wunsch übernimmt die Umzugsfirma bei diesem Service sogar Formalien, wie z.B. das Beantragen einer Halteverbotszone vor der alten und/ oder neuen Wohnung. Diese Option ist zumeist teuer, aber sehr bequem und effizient. Zudem ist eine Umzugsfirma bei einem Komplettumzug immer gegen Schäden versichert.

Standardservice

Im Normalfall kommt die Umzugsfirma erst ins Spiel, wenn Ihr gesamtes Umzugsgut in Kisten verpackt und demontiert bereit steht. Hier übernimmt die Umzugsfirma nur den reinen Transport und haftet auch lediglich dann, wenn der Schaden nicht beim oder durch das Verpacken passiert ist. Diese Variante ist natürlich erheblich günstiger, dafür nimmt das Packen von Umzugskartons auch enorm viel Zeit in Anspruch

Beiladung

Unter einer Beiladung versteht man den Transport einzelner besonders sperriger Umzugsgüter, die bei einem ansonsten privat organisierten Umzug nicht selbst transportiert werden können. Diese Möglichkeit ist oftmals sehr günstig, da der Kunde freien Platz in einem bereits anderweitig gebuchten Umzugswagen mietet. Die Beiladung ist einer von verschiedenen Arten von besonderem Umzugsservice für Einzelteile.

Bevor Sie sich entgültig entscheiden, sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen, um die richtige Wahl zu treffen und dann mit der Umzugsfirma über evtl. Besonderheiten zu sprechen – in der Regel können Sie mit der Umzugsfirma Ihres Vertrauens ganz individuell abstimmen, was die Firma erledigt und was Sie selbst machen.

Seriöse Umzugsfirmen erkennen

Ein  Umzug mit einer Spedition ist Vertrauenssache. Doch Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wir verraten Ihnen, woran Sie seriöse Umzugsfirmen erkennen. Prüfen Sie zunächst das "äußere Erscheinungsbild" von Umzugsfirmen: Hat das Unternehmen einen Eintrag im Handelsregister, feste Büro- und Lagerräume mit Festnetzanschluss, eigene Fahrzeuge und einen festen Mitarbeiterstab? Eine offizielle Transportlizenz ist ebenfalls Pflicht. Bevorzugen Sie außerdem alteingesessene und somit erfahrene Umzugsfirmen. Vielleicht können Freunde oder Bekannte eine Empfehlung aussprechen? Ein kostenloser Besichtigungstermin vor Ort ist für seriöse Umzugsfirmen selbstverständlich, bevor ein definitives Umzugsangebot erstellt wird. Ein Mitarbeiter sollte anhand einer Inspizierung des Umzugsguts Aufwand und Kosten einschätzen und einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag mit einer genauen Beschreibung der zu erbringenden Leistungen (inkl. Nebenleistungen und -kosten) erstellen. Einige Umzugsfirmen locken mit vermeintlich günstigen Stunden- oder Tagespauschalen, die jedoch meist Nachzahlungsforderungen nach sich ziehen. Bevorzugen Sie deshalb immer einen Festpreis. Tipp: Füllen Sie online eine Umzugsgutliste aus, die Sie an Umzugsfirmen schicken können – so wissen die Profis schon vor dem Besichtigungstermin ungefähr, was auf Sie zukommt. Lassen Sie sich zudem einen (Muster-)Vertrag aushändigen. Sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verständlich? Ist die Mehrwertsteuer aufgeführt? Welche Haftungsausschlüsse werden aufgelistet? Werden Sie skeptisch, wenn der Vertrag Klauseln mit Selbstbeteiligung bzw. Haftung des Kunden enthält. Dies ist eher ein Hinweis auf unseriöse Umzugsfirmen.



Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugskosten

Sie haben also mehrere Alternativen: Neben dem Full-Service Umzug können Sie sich auch für den Umzug zum Mitmachen oder den Umzug in Eigenregie entscheiden.

Lagerraum

Einen Lagerraum mieten, um Möbel zwischen zu lagern oder um Möbel längerfristig einzulagern - Erfahren Sie hier, wo Sie einen günstigen Lagerraum finden.

Entsorgung

Bei einem Umzug entsteht jede Menge Müll. Außerdem tauchen beim Ausmisten der Wohnung oft Gegenstände auf, für die man keine Verwendung mehr hat.

Umzüge

Umzüge durch Umzugsunternehmen, Speditionen, in Eigenregie, mit Helfern und TransportService oder Möbeleinlagerung - Jetzt das günstigste Angebot finden!

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt