Standardmietvertrag: praktisch und professionell

Für die Vermietung von Wohnraum werden häufig vorformulierte Standardmietverträge verwendet. Das hat den Vorteil, dass die aktuelle Gesetzeslage berücksichtigt wird. Wenn ein Mietvertrag länger als ein Jahr gelten soll, muss er schriftlich geschlossen werden. Ein schriftlicher Standard-Mietvertrag enthält mindestens folgende Daten:

  • die Namen beider Vertragsparteien
  • Anschrift, Etage und Lage der Wohnung/des Hauses
  • die Höhe des Mietzinses
  • den Beginn des Mietverhältnisses
  • die Unterschrift beider Vertragsparteien

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Standardmietvertrag: unterschiedliche Formen und Besonderheiten

Je nach Höhe der Mietkosten und Laufzeit des Vertrags gibt es verschiedene Formen des Standardmietvertrags:

  • Unbefristeter Vertrag: Wie der Name schon sagt, wird ein solcher Vertrag dann geschlossen, wenn ein Mieter auf unbestimmte Zeit einzieht. Dabei gilt eine gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten.
  • Mietvertrag auf Zeit: Wird ein Mietvertrag über eine bestimmte, begrenzte Zeit geschlossen, ist es sehr schwer, aus dem Vertragsverhältnis auszutreten. Ein Mietvertrag auf Zeit muss begründet sein. Das heißt, der Vermieter muss nach der Laufzeit Eigenbedarf anmelden oder Renovierungsarbeiten in der Wohnung durchführen.
  • Staffelmietvertrag: Bei einer Staffelmiete steigt die Miete nach einem zuvor vereinbarten

Standardmietvertrag: Berechnung der Wohnfläche

Es gibt mehrere Methoden, um die Wohnfläche korrekt zu berechnen. In einem Standard- Mietvertrag findet vor allem die Wohnflächenverordnung (WoFIV) Verwendung. Zur Wohnfläche gehören:

  • Wohn-, Schlaf-, Ess- und Kinderzimmer
  • Flure und Dielen
  • Nebenräume wie Abstellkammern und Besenräume
  • Küchen
  • Badezimmer und Toiletten

Zur Wohnfläche gehören auch die Grundflächen von:

  • Balkonen
  • Loggien
  • Terrassen
  • Dachgärten

Diese Flächen gehören nicht zur Wohnfläche:

  • Kellerräume
  • Abstellräume, die außerhalb der Wohnung liegen
  • Waschküchen
  • Heizungsräume
  • Garagen

Im Zweifelsfall: Beratung beim Mieterschutzbund

Bundesweit gibt es unzählige Anlaufstellen für Rechtsberatungen in Mietfragen. Mieterschutzbünde vertreten die Interessen der Mieter und stehen bei Bedarf auch vor Abschluss eines Mietvertrags beratend zur Seite, selbst bei einem Standardmietvertrag. Zum Service gehört die Prüfung von Mietverträgen, Betriebs- und Heizkostenabrechnungen, Mietminderungen, Mieterhöhungen sowie die Prüfung von Kündigungen, um nur einige Dienstleistungen zu nennen.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Mietvertrag Garage

Sie wollen eine Garage mieten? Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten, denn nicht immer gibt Ihnen ein Garagenmietvertrag ausreichend Sicherheit.

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangen die meisten Vermieter. Eine gesetzliche Pflicht für die Ausstellung existiert jedoch nicht.

Umzugskostenpauschale

Pauschale Umzugskosten als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Erfahren Sie auf Umzug-easy alles wichtige über die

Mietbürgschaft

Eine Mietbürgschaft ist eine Alternative zur Mietkaution, kann aber auch als freiwillige, zusätzliche Bürgschaftsergänzung abgeschlossen werden.