Mieterselbstauskunft

Die meisten Vermieter verlangen von Neu-Mietern eine sogenannte Mieterselbstauskunft. Im Rahmen dieser Selbstauskunft muss der Mieter einige Fragen bezüglich seiner wirtschaftlichen, familiären und persönlichen Situation beantworten. Grund hierfür ist das berechtigte Interesse eines Vermieters, relevante Informationen über seinen künftigen Mieter zu erhalten, bevor er mit diesem einen rechtlich bindenden Vertrag schließt. Dies ist vor allem wichtig, um auszuschließen, dass der Mieter von vornherein nicht zahlungsfähig ist. Häufig hat der Vermieter einen entsprechenden Vordruck, den er dem Mieter aushändigt, sodass dieser die Mieterselbstauskunft den Bewerbungsunterlagen beifügen kann. Vorgefertigte Formulare gibt es aber auch im Internet als kostenlosen Download.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Was wird bei der Selbstauskunft abgefragt?

Im Rahmen der Mieterselbstauskunft sind neben persönlichen Angaben wie Name, Alter, Familienstand, bisheriger Wohnort und Personalausweisnummer vor allem auch Informationen zur wirtschaftlichen Situation des potenziellen Mieters ausschlaggebend. So muss die Mieterselbstauskunft in der Regel Angaben zum ausgeübten Beruf, zum aktuellen Arbeitgeber und zur Beschäftigungsart enthalten – hierbei ist vor allem wichtig, ob das Arbeitsverhältnis befristet oder unbefristet ist. Relevant ist auch die Angabe über das Einkommen des Interessenten. In vielen Fällen wird die Frage gestellt, ob bereits einmal eine eidesstattliche Versicherung abgegeben wurde, der Mieter sich in einer Privatinsolvenz befindet oder ob bereits einmal eine Arbeitslosigkeit vorlag. Hinzu kommen Angaben zur familiären Situation wie Familienstand, Kinder und die Anzahl der in das Mietobjekt einziehenden Personen. Ebenfalls von Interesse ist für viele Vermieter, ob der Mieter Mitglied in einem Mieterverein ist.

Besteht eine gesetzliche Pflicht zur Mieterselbstauskunft?

Grundsätzlich hat der Vermieter keinen gesetzlichen Anspruch auf Beantwortung aller Fragen im Rahmen der Selbstauskunft durch den Mieter. In jedem Fall müssen jedoch Angaben gemacht werden, die die Hauptleistungspflicht des Mieters im Rahmen des geplanten Vertrags betreffen. Die Hauptleistungspflicht des Mieters bestünde hier in der Zahlung des vereinbarten Mietzinses, sodass der Vermieter ein berechtigtes Interesse an der Beschäftigung und dem Verdienst eines potenziellen Mieters hat. Über das berechtigte Interesse hinaus ist niemand dazu verpflichtet, eine Mieterselbstauskunft gegenüber einem Vermieter abzugeben. Jedoch kann sich jeder Vermieter aufgrund der Vertragsautonomie seinen Mietvertragspartner frei auswählen. Das bedeutet, dass er nicht dazu verpflichtet ist, mit einem bestimmten Mieter einen Vertrag zu schließen. Verweigert ein Interessent die Abgabe der vom Vermieter geforderten Mieterselbstauskunft, hat dieser oftmals keine Chance auf Abschluss des Mietvertrags.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugskosten

Sie haben also mehrere Alternativen: Neben dem Full-Service Umzug können Sie sich auch für den Umzug zum Mitmachen oder den Umzug in Eigenregie entscheiden.

Lagerraum

Einen Lagerraum mieten, um Möbel zwischen zu lagern oder um Möbel längerfristig einzulagern - Erfahren Sie hier, wo Sie einen günstigen Lagerraum finden.

Entsorgung

Bei einem Umzug entsteht jede Menge Müll. Außerdem tauchen beim Ausmisten der Wohnung oft Gegenstände auf, für die man keine Verwendung mehr hat.

Umzüge

Umzüge durch Umzugsunternehmen, Speditionen, in Eigenregie, mit Helfern und TransportService oder Möbeleinlagerung - Jetzt das günstigste Angebot finden!