Umzug Checkliste – erleichtert die organisatorische Herausforderung beim Umzug

Die alte Wohnung ist gekündigt, der Mietvertrag für die neue Wohnung längst unterschrieben. Eine große Hürde ist geschafft, doch das war trotzdem erst der Anfang. Wenn ein Umzug ansteht, muss auf viele Details geachtet werden. Das erfordert planerisches Geschick. Eine Umzug-Checkliste, die im besten Fall schon einige Wochen vor dem großen Tag ansetzt, lässt auf einen Blick erkennen, was schon erledigt ist und welche Aufgaben noch anstehen.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Die Umzug-Checkliste hilft, den optimalen Durchblick zu behalten

Auf einer Umzug-Checkliste sind alle wesentlichen Aspekte rund um den Umzug aufgeführt. So spart rechtzeitiges Entrümpeln am Umzugstag Zeit und Nerven. Viele soziale Einrichtungen freuen sich über ausgediente Möbel. Kaputter Hausrat muss jedoch beim ortsansässigen Recyclinghof entsorgt werden. Wer die professionelle Unterstützung eines Umzugsunternehmens in Anspruch nehmen möchte, sollte rechtzeitig nach guten Angeboten Ausschau halten. Ein Vergleich lohnt sich. Aber auch bei einem selbst organisierten Umzug sollte man sich im Vorfeld nach einem geeigneten Auto und gegebenenfalls Fahrer erkundigen. Je nach Verkehrslage und Parksituation lohnt es sich, eine Halteverbotszone zu beantragen.

Umzug-Checkliste: Energie- und Telekommunikationsverträge ummelden

Darüber hinaus sollten Gas und Strom bei den städtischen Versorgungswerken ab- bzw. umgemeldet werden. Auch bei Telefon und Internet sollte auf eine fristgerechte Kündigung oder Ummeldung geachtet werden. Natürlich benötigen auch Versicherungen, Krankenkassen, Arbeitgeber, Ämter und Behörden beizeiten die neue Adresse. Zur Sicherheit kann ein kostenpflichtiger Nachsendeantrag bei der Post gestellt werden. Am Tag des Auszugs sollten alle Zählerstände sorgfältig notiert werden, sowohl in der alten als auch in der neuen Wohnung.

Checkliste für den Umzugstag

Umzugskartons sind das A und O eines jeden Umzugs. Man sollte lieber einen zu viel als einen zu wenig im Haus haben. Selten Genutztes kann schon frühzeitig eingepackt werden – dabei das Beschriften nicht vergessen! Für den Umzugstag sollte an ausreichend Verpflegung gedacht werden. Gestärkt trägt es sich viel besser. Vor der Abnahme der alten Wohnung sollten unangenehme Verpflichtungen wie eventuell eine Renovierung und zumindest die Endreinigung stattgefunden haben. Es ist immer gut, einen Zeugen und das Übergabeprotokoll bei der Abnahme dabeizuhaben. Umzugskosten können teilweise bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Also empfiehlt es sich, fleißig alle Belege zu sammeln.

Die Checkliste hilft auch nach dem Umzug

Wenn alle Möbel und Kisten sicher angekommen sind, bleibt noch immer einiges zu tun. Ist der eigentliche Umzug erst einmal geschafft, gilt es, Ordnung zu schaffen, sich in der neuen Wohnung einzurichten und das Umfeld über die Adressänderung zu informieren. Auch dabei bietet die Umzugscheckliste Anleitung und Struktur und hilft, den Überblick zu behalten. Selbst bei sorgfältiger Sortierung und Beschriftung kann ein Blick auf die Umzugscheckliste bei der Suche nach bestimmten Gegenständen nützlich sein. Nach einem Umzug stehen außerdem stets bürokratische Schritte wie die Ummeldung an, deren Auflistung in der Checkliste vor dem Begehen einer Ordnungswidrigkeit bewahrt. Eventuell muss auch der alten Wohnung noch einmal Aufmerksamkeit gewidmet werden. Die Umzugscheckliste erinnert daran, dort noch einmal die Wände zu streichen oder zumindest für Besenreinheit zu sorgen. Die Adressänderung sollte allen offiziellen Stellen mitgeteilt werden, auch wenn ein Nachsendeauftrag gestellt wurde, und das private Umfeld freut sich sicher ebenfalls über eine persönliche Mitteilung der geänderten Kontaktdaten. Auch eine nette Vorstellung bei den neuen Nachbarn gerät leicht in Vergessenheit und sollte auf der Umzugscheckliste festgehalten werden.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugsrechner

Der kostenlose Umzugsrechner hilft Ihnen, das für Ihren Umzug günstigste Umzugsunternehmen zu finden. Umzugskosten klein halten mit unserem Umzugsrechner.

Umzugsfirma

Das Angebot einer Umzugsfirma mit anderen vergleichen mit nur einem Klick. Jetzt Angebote anfordern! Unverbindlich, kostenlos und schnell.

Spedition

Umzugsspeditionen müssen nicht teuer sein. Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Spedition und lassen Sie sich Angebote bequem nach Hause schicken.

Umzugsauktion

Über die Umzugsauktion das preisgünstigste Umzugsunternehmen finden. Erfahren Sie, wie Sie mit Umzugsauktionen einen günstigen Umzug ersteigern.