Mieterrechte gehen fast jeden an

Ähnlich wie das Arbeitsrecht ist das Mietrecht eines der Rechtsgebiete, mit denen fast jeder irgendwann in Berührung kommt – sei es bei einem Umzug, wenn ein alter Mietvertrag aufgelöst wird und ein neuer zu schließen ist, oder in den kleinen Fragen des Alltags. Was darf der Vermieter in der Betriebskostenabrechnung aufführen? Welche Baumaßnahmen muss der Mieter hinnehmen? Wann kann er die Miete mindern? Die Mieterrechte und -pflichten zumindest grundsätzlich zu kennen, erleichtert das Leben.

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Mieterrechte im BGB

Der Gesetzgeber hat die Bedeutung der Wohnung erkannt und würdigt sie unter anderem durch spezielle Regeln, die den Wohnungsmieter besonders schützen sollen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch gibt es deshalb einen umfangreichen Untertitel zu Mietverhältnissen über Mietraum. Hier sind viele Mieterrechte geregelt. Es kann nicht schaden, sich zumindest mit den Überschriften der Paragrafen vertraut zu machen und nachzulesen, was einen besonders interessiert. Damit gewinnt man schon eine gute Basis für das Wissen um die eigenen Rechte als Mieter.

Details zu den Mieterrechten

In den vielen Einzelfragen den Überblick zu behalten, die im Verhältnis zu Vermietern oder Nachbarn auftreten können, ist schon schwieriger. Hier hilft es natürlich, die Berichterstattung zu Urteilen zu verfolgen, die Mieterrechte betreffen. Spätestens im Konfliktfall kann es aber sinnvoll sein, Hilfe zu suchen und sich an kompetente Berater zu wenden. Neben Rechtsanwälten kommen dafür die Mietervereine in Frage, in denen sich Mieter zusammengeschlossen haben, um ihre Rechte gemeinsam zu verteidigen. Oft gibt es zusätzlich zur Mitgliedschaft auch eine Rechtsschutzversicherung. Damit kann man seine Mieterrechte dann umfassend verteidigen.


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Mietvertrag Garage

Sie wollen eine Garage mieten? Dabei sollten Sie ein paar Dinge beachten, denn nicht immer gibt Ihnen ein Garagenmietvertrag ausreichend Sicherheit.

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung verlangen die meisten Vermieter. Eine gesetzliche Pflicht für die Ausstellung existiert jedoch nicht.

Umzugskostenpauschale

Pauschale Umzugskosten als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Erfahren Sie auf Umzug-easy alles wichtige über die

Mietbürgschaft

Eine Mietbürgschaft ist eine Alternative zur Mietkaution, kann aber auch als freiwillige, zusätzliche Bürgschaftsergänzung abgeschlossen werden.