Wichtiges zur Auswahl eines Umzugswagens

Es gibt verschiedene Modelle für verschiedene Bedürfnisse. Je nachdem, wie umfangreich Ihr Umzug ist, sollten Sie sich überlegen, ob es ein kleinerer Transporter tut, oder Sie doch lieber einen großen Umzugs LKW wählen möchten. Auch der Mietpreis spielt eine Rolle: Informieren Sie sich bei lokalen und überregionalen Autovermietungen für Umzugswagen. Noch ein Tipp: Umzugswagen mieten heißt selber fahren - das ist anstrengend und nicht immer die günstigste Variante! Vergleichen Sie deshalb zuerst Preise von mehreren Umzugsunternehmen - kostenlos und unverbindlich!

Umzugsunternehmen vergleichen

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Der passende Führerschein

Natürlich müssen Sie den passenden Führerschein besitzen: Mit einem Führerschein der Klasse B dürfen Sie maximal 3,5 Tonnen steuern, die alte Klasse drei erlaubt 7,5 Tonnen. Sie sollten einen Umzugswagen leihen, wenn Sie schwere, sperrige oder große Güter transportieren wollen, da ein LKW, im Gegensatz zu einem Transporter, eine viel größere Ladefläche hat und sich nicht nach oben hin verjüngt. Es gibt keine störenden Radkästen, und eine Hebebühne ist ebenfalls vorhanden. Diese bedeutet eine reelle Erleichterung bei der Verladung. Auch die Sicherung Ihres Umzugsgutes ist in einem LKW viel besser gewährleistet, da es an den Wänden des LKW spezielle Halterungen für die Spanngurte gibt. Mit einem Transporter werden Sie häufig mehrmals fahren müssen. Dies lohnt sich jedoch nur, wenn die beiden Wohnstätten nicht weit auseinander liegen. Tip: Ein hilfreicher Ratgeber zum Thema Umzugswagen.

Holen Sie sich am Besten verschiedene Angebote aus Ihrer Region, um die Preise und Angebote zu vergleichen. Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Reservierung, denn gerade an Wochenenden und zu Monatsanfang sind viele LKW-Vermietungen schon ausgebucht. Wenn Sie ein weiter entferntes Ziel haben, mieten Sie bei einer überregionalen Autovermietung und geben den Wagen am Zielort ab. Das spart Zeit, Geld und Sprit für die Rückfahrt.
Vermietstationen gibt es in ganz Deutschland: Hier Station suchen und Verfügbarkeit prüfen.

Es ist häufig ratsam, einen zweiten Fahrer dabei zu haben, dieser kann Ihnen auch beim Rangieren behilflich sein. Bei der Anmietung müssen allerdings alle potentiellen Fahrer mit angegeben werden. Wechseln Sie die Stadt, sollten Sie eine Firma wählen, die in beiden Orten ansässig ist, um eine unnötige Rückfahrt zu vermeiden.

Tipps zur Anmietung und Bedienung des Umzugswagens

  • Bei der Abholung sollten Sie unbedingt einen Mitarbeiter der Verleihfirma bitten, Ihnen die Bedienung des Fahrzeugs, insbesondere die der Gangschaltung und der Hebebühne zu erläutern.
  • Lassen Sie sich den Tankstutzen zeigen.
  • Sinnvoll wäre eine kleine Probefahrt vor dem eigentlichen Umzug, um sich an das Fahren und Rangieren mit einem so ungewohnten Fahrzeug zu gewöhnen.
  • Bei der Abholung dürfen Sie die Personalausweise und Führerscheine aller eventuellen Fahrer nicht vergessen.
  • Kontrollieren Sie den LKW auf Schäden und schauen Sie nach, ob der Tank voll ist.
  • Schreiben Sie sich die Kilometerstände bei Abholung und Rückgabe auf.
  • Achten Sie darauf, dass alle Warndreieck und Erste-Hilfe-Kasten mit an Bord sind. Fragen Sie nach der Nummer des Pannendienstes der Vermietung.
  • Sollten Sie den LKW zu einem Zeitpunkt abgeben, an dem niemand von der LKW Vermietung vor Ort ist, müssen Sie wissen, wo Sie den Wagen und die zugehörigen Papiere hinterlassen können.

Mit Hilfe dieser Tipps sollte einer reibungslosen LKW Anmietung nichts mehr im Wege stehen.
Wir wünschen einen erfolgreichen Umzug!


Ratgeber

Informieren Sie sich jetzt über alle Themen rund um Ihren Umzug! Planen Sie jetzt einfach und stressfrei Ihren Umzug.

Jetzt informieren!

Beliebte Artikel

Umzugskosten

Sie haben also mehrere Alternativen: Neben dem Full-Service Umzug können Sie sich auch für den Umzug zum Mitmachen oder den Umzug in Eigenregie entscheiden.

Lagerraum

Einen Lagerraum mieten, um Möbel zwischen zu lagern oder um Möbel längerfristig einzulagern - Erfahren Sie hier, wo Sie einen günstigen Lagerraum finden.

Entsorgung

Bei einem Umzug entsteht jede Menge Müll. Außerdem tauchen beim Ausmisten der Wohnung oft Gegenstände auf, für die man keine Verwendung mehr hat.

Umzüge

Umzüge durch Umzugsunternehmen, Speditionen, in Eigenregie, mit Helfern und TransportService oder Möbeleinlagerung - Jetzt das günstigste Angebot finden!